Erfahrungen unserer Kunden

Timo (Jahrgang 1975)

Ich habe vor im Januar 2015 den Kampf gegen meine Kilos (damals 106 an der Zahl) begonnen und zunächst mal 18 von denen alleine besiegt – eine stolze Zahl und dass in gerade mal 6 Monaten (gesund ist anders).

Leider bin ich danach wieder in alte Muster zurückverfallen und habe 8 wieder zugelegt um derer 6 wieder abzunehmen und mich dann irgendwann bei 96 Kilo einzupendeln (was bei 1.93 m Körpergrösse immer noch nur so na ja ist).

Das schlechte Gewissen und vor allem ein ständiges Kränkeln hat mich dann im August 2016 ins Fitnessstudio gebracht, wo ich zunächst dachte, ich sei ein Abbruchkandidat und dann doch Spass gewonnen habe. Durch den Sport hab ich dann 2 Kilos verloren und Muskelmasse aufgebaut – coooool! Leider ist aber der Ring am Bauch nicht weggegangen.

Dann kam der Tag an dem ich Doc Esser geschaut habe und Christina gesehen hab – und war irgendwie gleich überzeugt, dass diese Frau mir helfen kann. Gesagt – Getan! Einen Termin abgesprochen und ein 3-Sitzungs-Paket gebucht. Mit dem Bausteinsystem nach DR. AMBROSIUS® hab ich erst einmal ein paar Tage gekämpft (Heisshunger, Rezeptsuche, Einkaufsverzweiflung).

Nach einer Wochen hat sich das Ganze aber super eingependelt. Und was soll ich sagen? Nach 3 Monaten Ernährungsumstellung und Sport habe ich mein Gewicht auf 86 Kilo reduziert, mein Körper ist top in Form und das liebe Bauchfett wurde um sage und Schreibe 6 cm reduziert.

Es war eigentlich ganz einfach. Und das Beste: Man will gar nicht mehr zurück. Das Clean Eating Prinzip tut dem Körper gut und wenn man ein wenig kochen kann, tun sich viele neue, leckere Horizonte auf. Ausserdem sind ein paar Goodies ja auch erlaubt, ich könnte ja nie ganz ohne die liebe Schokolade oder ein Glas Wein am Wochenende. Ich kann Doc Steinbach nur empfehlen. Danke liebe Christina!

Markus (Jahrgang 1970)

Nach ein paar ehrlichen Worten eines Arztes und ein paar Hosen, die jetzt wirklich nicht mehr zugingen, war mein Leidensdruck hoch genug, um bei Google „Ernährungsberatung“ einzugeben. Schnell beim Studio für Ernährungsberatung in Buchen angerufen - nur der Anrufbeantworter - Gott sei Dank.

Es kam, wie es kommen musste, der Rückruf und das Beratungsgespräch.

Was ich nicht wollte:

Tabletten oder Wundermedizin, eine Mitgliedschaft im Sportverein oder Fitnessstudio, nur noch an Salatblättern nagen oder mich durch mein Abnehmen ausgrenzen.

Was ich wollte:

Entspannt dauerhaft abnehmen, mich „normal ernähren“, jederzeit mal irgendwo essen gehen können, ohne das lange vorher abzusprechen – und kein schlechtes Gewissen!

Was ich vorher gemacht habe:

Essen und Trinken war Nebensache, gegessen wurde, wenn Zeit war, wenn nötig auch nur einmal am Tag. Wichtig war, dass es schnell ging, Tüten und Fertigpackungen hatte ich ganz gut im Griff.

Was ich jetzt mache:

Ich habe einen strukturierten Ess- und Trinkplan, klingt schlimm, ist aber einfach. Es ist „mein Plan“, das heisst jemand hat sich Gedanken gemacht, was für jemanden, der lebt wie ich, gut ist. Gegessen wird, wenn es mir gut tut und das ist 5x am Tag. 3 Hauptmahlzeiten und 2 Snacks. Mittlerweile ist auch mein ganz natürliches Hungergefühl wieder da, es wird keine Uhr gebraucht.  Damit ich das Trinken nicht vergesse, gibt’s zweimal täglich einen Handyalarm, der mich in der Arbeit daran erinnert.

In meinem Küchenschrank klebt mein „Baukasten“ mit den Elementen, die ich zu Mahlzeiten kombinieren kann. Mittlerweile klebt er auch an einem wichtigen Ort in meinen Gehirn, ich muss selten nachlesen.

Das Essen nach dem Baukasten ist kein Problem. Einem Aussenstehenden würde nur auffallen, dass ich viel Obst und Gemüse esse. Für mich ist am Wichtigsten, dass es mir schmeckt und ich niemanden nerven muss, weil ich dies oder jenes nicht essen „darf“.

Ich gehe jetzt regelmäßig spazieren, das mache weil es mir gut tut, nur deshalb. Ich werde nie ein großer Sportler werden.

Bei Geburtstagen und Festen esse ich weiterhin ein Stück Kuchen mit Genuss, ohne schlechtes Gewissen. (Das zweite auch noch)

Was passiert ist:

Ich habe mich bei Fr. Dr. Steinbach von Anfang an gut aufgehoben gefühlt und einfach mal angefangen, ohne mir groß Gedanken zu machen. Der detaillierte Plan hilft anfangs den Weg zu finden, mittlerweile wiege ich nichts mehr ab. Ehrlicherweise hatte ich anfangs 2- 3 mal Hunger, später dann aber auch oft das Gefühl, dass die Mahlzeiten zu groß sind. Mittlerweile ist das Alles keine große Sache mehr.

Ich weiss jetzt, welche Bestandteile meiner Nahrung welche Auswirkungen auf mich haben und kann ganz gut damit umgehen. Ich lerne eigentlich wöchentlich durch mein neues Ernährungsverhalten etwas dazu, weil es jetzt wichtig für mich ist, welche Inhaltsstoffe ich zu mir nehme. Aber ich gehe niemanden damit auf die Nerven.

Nebeneffekt: Ich gebe in Summe nicht mehr Geld für Lebensmittel aus, ich investiere mein Geld in bessere Lebensmittel für mich und ich werfe deutlich weniger weg.

Hat´s was gebracht?

98 kg statt 124 kg, ohne Quälerei, ohne Hunger. Ich nehme von meinen Magentabletten nur noch 3 statt 7. Ich passe wieder in Kleidung ohne viele X und nichts zwickt und spannt.

Ich werde immer wieder mal darauf angesprochen und das geht dann runter, wie Öl.

Und das Wichtigste: Es geht mir spürbar besser und das soll so bleiben.

Hätte ich das auch allein geschafft?

Bestimmt. Nicht. Wie in jedem Lebensbereich muss man irgendwann mal erkennen, dass es Spezialisten gibt, die so einiges besser können als man selbst. Wenn man die fragt, dann helfen die. Genau das ist mir passiert und ich bin heilfroh, diesen Schritt gemacht zu haben.

Kritikpunkte:

Den Ordner ins Regal stellen hilft nichts.

Es kommt niemand, der es für einen macht.

Man muss schon was ändern, sonst passiert nichts.

Aber das war ja zu erwarten ;-)

Ingrid (60)

Ich litt lange Zeit immer wieder unter Gastritis, verbunden mit starker Schleimbildung bei der Nahrungsaufnahme, unter Aufstoßen und Erbrechen. Medikamente verbesserten nur kurzfristig.

Meine Esssituation war so angespannt, dass ich am liebsten alleine aß, da ich nie wusste, wie ich die Nahrung vertragen würde. Mein Speiseplan umfasste nur noch wenige Nahrungsmittel, eine Mangelernährung war gegeben (Vitamin D- und Vitamin B12-Mangel). Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit wurde nicht festgestellt. Ich verlor an Gewicht und war sehr unausgeglichen.

Die Ernährungsberatung mit Frau Steinbach war für mich in dieser Zeit eine wertvolle Stütze, meine Erfahrungen dabei waren durchweg positiv. Bei Problemen konnte ich jederzeit mit ihr Kontakt aufnehmen, was für mich äußerst beruhigend war. Durch Frau Steinbachs kompetente und empathische Beratung und die Umsetzung des individuellen Ernährungsplans, war es mir wieder möglich, fast beschwerdefrei zu essen. Mein Magen beruhigte sich, ich hatte wieder Mut meinen Speiseplan zu erweitern, die Freude am Essen kam zurück und das Gewicht stieg erfreulicherweise an.

Bei der Beratung wurde auch der Stressfaktor angesprochen, diesen gilt es bei mir allerdings noch zu bearbeiten.

Ursula (67)

Nach mehreren Versuchen abzunehmen, jedoch ohne den erhofften Erfolg, las ich durch Zufall von Frau Steinbach. Meine letzte Hoffnung war durch Umstellung der Ernährung an Gewicht zu verlieren. Ich wollte keine „Radikalkuren“ bzw. „Pülverchen“ einnehmen. Frau Steinbach führte mich auf natürlichem Weg – Ernährungsumstellung und Bewegung – zum Erfolg. Nie hätte ich an diese Gewichtsabnahme gedacht, wenn auch ab und an kleinere „Ernährungssünden“ nicht zu vermeiden waren. Frau Steinbach zeigte mir dazu die Alternativen diese wieder auszugleichen. Noch heute nehme ich meine Broschüre von ihr „Abnehmen mit Köpfchen“ zur Hand, um mich in Abständen zu kontrollieren. Mit ein wenig Disziplin und gutem Willen ist die Abnahme durch die monatliche Hilfe von Frau Steinbach super zu bewältigen.

Endlich hatte ich meinen „richtigen Weg“ gefunden. Ein großes DANKESCHÖN!

Ingrid (76)

Liebe Frau Steinbach, solange Sie mitgeholfen haben, mit Argusaugen darüber zu wachen, war der Erfolg ganz passabel. Allerdings steht am Ende meist die deprimierende Erkenntnis, dass man in den gewohnten „Schludrian“ verfällt und das alte Gewicht wiederkehrt. Obwohl ich schon darauf achte, nicht über die Stränge zu schlagen, lässt sich im Alltag nicht immer alles umsetzen. Vor allem fehlt mir in dieser Jahreszeit die ausreichende Bewegung, die zum Erfolg mitzählt.

Maria (61)

Die Ernährungsumstellung bei Frau Steinbach war für mich das Ideale, ich wäre sonst nicht zu recht gekommen. Ich wusste gar nicht was ich essen kann und was nicht. Jetzt habe ich meine eigenen Unterlagen, in denen ich immer wieder nachlesen kann, dass hilft mir sehr. So kann ich auch in Zukunft immer auf mein Gewicht achten und nehme nicht mehr zu.

Vor meiner Ernährungsumstellung hatte ich beim Kochen und Essen nie das richtige Maß. Jetzt habe ich meinen Plan mit den einzelnen Bausteinen und die setze ich mir so zusammen, dass es immer passt. Ich probiere jetzt viel mehr neue Sachen aus. Ich experimentiere mit verschiedenen Gerichten und bin sehr begeistert von so vielen Gewürzen.

Ich esse jetzt viel abwechslungsreicher als vorher und: Es schmeckt mir so gut!

Marianne (62)

Ein von Frau Steinbach klug ausgearbeitetes vermindertes Kalorienprogramm und dazu regelmäßige gute Gespräche, Telefonate und täglich 5 km Nordic Walking ließen die Pfunde nur so purzeln! Ich war immer satt und die Zubereitung machte sogar Spaß. Ich fühle mich jetzt leicht, beweglich und bin wie neu geboren.

Meinem verlorenen Gewicht trauere ich nicht nach!!!

Mutmacher-Botschaft:

  • Ausgangsgewicht 84,5 kg
  • Bauchumfang 102 cm
  • Größe 172 cm

Nach 5 Monaten:

  • Endgewicht 70,6 kg
  • Bauchumfang 86 cm

Jetzt habe ich 13,9 kg weniger!!!